JERUSALEM DIARY - 

ein partizipatives Stück für 24 Stimmen





21/22/23/24. Oktober 2020
Toni Areal Zürich
TICKETS (Anmeldung erforderlich)

Diese Arbeit findet im Zusammenhang mit meinem Masterabschluss in Komposition an der ZHdK statt.

Konzeption, Audio & Video, Komposition

Jerusalem Diary ist ein tagebuchartiges, partizipatives, audio-visuelles Konzert, das auf Field- und Videorecordings basiert. Es beschäftigt sich mit der Thematik der Zugehörigkeit, dem Anspruch auf Heimat und deren Ressourcen. Anhand der Frage, wem und wohin ich mich selbst an diesem fremdem Ort zuordnen soll, stellt Jerusalem Diary Fragen auf persönlicher und politischer Ebene.

mit: Liliane Koch, Timo Krstin, Dalius Singer